Breitling designed for female consumers has created a home Galaxy series of new watches - Breitling Galactic 36 Landis edition replica watches watch, the case is more delicate, with tungsten steel bezel, while equipped by the Swiss official Observatory certified (COSC) SuperQuartz super high performance replica watches quartz movement. A perfect fusion of elegance and performance strength of the watch!Both extreme dynamic, elegance and replica rolex complex functions Galaxy rolex replica series watch (Galactic), has been in numerous and vast Breitling watch has a unique position in the world. The series is mainly for those without timing functions, but still breitling replica desire to have a watch to share every exciting life every second, especially full of personality and vitality of replica watches uk women design.
Römischer Kaiser Augustus, B 5125374 R; genealogie-93-generationen.eu
 
A - Z
RARBRCRD
RERFRGRH
RIRJRKRL
RMRNRORP
RQRRRSRT
RURVRWRX
RYRZ  
 
Vorwort
Die Heiligen unter unseren Vorfahren
Herkunft der Familie
Legende
Partner
 
Name
Geb.dat.
St./Bld.
Ahnennr.
 
Römischer Kaiser Antoninus Pius
86
I
B 40046 R
 
Römischer Kaiser Augustus
-63
I
B 5125374 R
 
Römischer Kaiser Aulus Vitellius Germanicus
15
I
B 49174 R
 
Römischer Kaiser Constantius I Chlorus
250
I
B 312 R
 
Römischer Kaiser Gallus
325
I
B 78 R
 
Römischer Kaiser Gordianus I
159
I
B 346 H
 
Römischer Kaiser Gordianus III
225
I
B 86 H
 
Römischer Kaiser Konstantin d.Gr.
272
TK
B 158 R
 
Römischer Kaiser Lucius Verus
130
I
B 10010 R
 
Römischer Kaiser Mark Aurel
121
I
B 20022 R
 
Römischer Kaiser Maximianus
249
SRB
B 318 R
 
Römischer Kaiser Pupienus
167
I
B 340 H
 
Römischer Kaiser Septimius Severus
146
LIB
B 10006 R
 
Römischer Kaiser Theodosius I
347
TK/eu
B 395738 G
 
Römischer Kaiser Vaballathus
257
SYR
B 1582464 G
 
Römischer Kaiser Vespasian
9
I
B 136022 R
 
Rörig Elisabeth
1700
D/BAY
1a 513
 
Name Vorname, wenn Abbildung rot
Geb. Dat. (grün = geschätzt)
Staat/Bundesld. heute
Nummer in Ahnenliste
Römischer Kaiser Augustus
-63
I
B 5125374 R

B 5125374 R 68

Römischer Kaiser Augustus, Gaius Octavius Julius Caesar Augustus, * 22.9.-63 Rom, I E mit Clodia Pulchra, II E -40 mit Scribonia (AL.66/1065247 R), -38 am Tag der Geburt ihrer Tochter Julia (AL.67/2562687 R) verstoßen, III E -38 mit Livia Drusilla, die er schwanger in seinen Haushalt aufnimmt, noch bevor sie von ihrem ersten Gatten Tiberius Claudius Nero geschieden ist, + 19.8.14 n.Chr. Nola bei Neapel.

Octavian verliert seinen Vater im Alter von 5 Jahren und wächst im Haus seiner Großmutter Julia (AL.70/20501499 R), der Schwester Caesars, auf. Als sie 51 stirbt, hält er mit 12 Jahren ihre Leichenrede. Mit 15 wird er Mitglied der Priesterschaft, mit 16 ist er in Abwesenheit der Consuln Präfekt der Stadt Rom. 44 hält er sich zum Studium in Apollonia (Albanien) auf, als ihn die Nachricht von der Ermordung seines großen Förderers Caesar erreicht, der ihn testamentarisch adoptiert und zum Haupterben seines Privatvermögens eingesetzt hat. Zwar weigert sich Mark Anton (AL.69/8590499870 G), das Vermögen herauszugeben, dennoch zahlt Octavian aus seinen eigenen Mitteln die von Caesar vorgesehenen Legate an dessen Veteranen und an die bedürftige Bevölkerung Roms aus. Er bringt dafür 150.000 x 300 Sesterzen, umgerechnet mehr als 100 Mio.€, durch den Verkauf eigener Güter auf. Natürlich bringt ihm das viele Sympathien und politisches Gewicht ein. Während Mark Anton in Gallien gegen Brutus kämpft, bemächtigt er sich der Stadt Rom. Auf Antrag Ciceros und unter militärischem Druck bestätigt der Senat seine angemaßte Befehlsgewalt, verleiht ihm die Rechte eines Senators und gestattet ihm die Übernahme aller Ämter 10 Jahre vor dem gesetzlichen Mindestalter. Am 19.8.43 erzwingt er - mit noch nicht ganz 20 Jahren - vom Senat seine Wahl zum Consul und die Ächtung der Caesarmörder. Nun schlägt sich auch Mark Anton auf seine Seite und bildet bei einem Zusammentreffen in Bononia (Bologna) gemeinsam mit ihm und dem Reiterführer Lepidus (AL.67/2563002 R) am 27.11.43 das Zweite Triumvirat. Der streng republikanisch gesinnte Cicero fällt der Proskription zum Opfer und als Octavian und Mark Anton 42 gemeinsam in Griechenland bei Philippi Brutus und Cassius Longinus (AL.66/1281336 R) besiegen, ist die römischen Republik am Ende. Beide Caesarmörder begehen Selbstmord. Octavian läßt dem toten Brutus das Haupt abschlagen, um es in Rom zu Füßen von Caesars Statue niederzulegen.

In den folgenden Jahren schalten die beiden auch ihre letzten politischen Gegner, einschließlich des Lepidus, aus und teilen das Reich in den octavianischen Westen und den antoninischen Osten. 32 verstößt Mark Anton seine Ehefrau Octavia, um dafür in Alexandria Kleopatra VII heiraten zu können. Der Senat nimmt ihm übel, dass er die gemeinsamen Kinder zu Erben des Reiches einsetzen will, und erklärt Ägypten den Krieg. Octavian gewinnt die Seeschlacht bei Actium (Golf von Epirus) am 2.9.31 und treibt die beiden 30 zum Selbstmord. Auf Antrag des Lucius Munatius Plancus (AL.65/532620 R) verleiht ihm der Senat am 16.1.27 den Titel Augustus und er kann hinter einer republikanischen Fassade das Principat institutionalisieren, das schließlich 300 Jahre lang bis Diocletian bestehen sollte.

20 erreicht Augustus eine friedliche Einigung mit dem Partherkönig Phraates IV (AL.66/130 K) über die Grenzziehung im Osten und bekommt die in der Schlacht von Carrhae von Crassus (AL.71/1397790 H) verlorenen römischen Feldzeichen zurück. Im Norden erweitert er das Reich mit militärischen Mitteln um die Provinzen Rätien, Noricum, Pannonien, Illyrien und Moesien, muss sich jedoch 9 nach der verlorenen Cheruskerschlacht des Varus (AL.6477947956 G) auf die Rhein-Donau-Grenze des Limes zurückziehen.

Seinem designierten Nachfolger Tiberius, dem Sohn seiner dritten Gattin Livia aus erster Ehe und gleichzeitig - unwilligen - Gatten seiner einzigen Tochter Julia (AL.67/2562687 R), überträgt er 4 n.Chr. die Tribunicia Podestas und 13 die proconsularischen Befugnisse. Im folgenden Jahr stirbt er auf einer Reise nach Benevent in seinem Vaterhaus in Nola an einer Darmkrankheit. Er wird schon 4 Wochen nach seinem Tod vom Senat zum Staatsgott (Divus) erklärt, dessen Kult ein Tempel zwischen Kapitol und Palatin mit einem Kollegium von 21 höchstrangigen Priestern, den Augustales, dient.

Vater

Mutter

Tochter

Römischer Kaiser Augustus
zeitgenössische Marmorstatue des Augustus aus dem Palast seiner 3.Gemahlin Livia, heute in den vatikanischen Sammlungen
Römischer Kaiser Augustus
Smaragdgrünes Überfangglas. Portraitkopf wurde unmittelbar nach dem Tod des Kaisers in Italien hergestellt. Befindet sich jetzt im Römisch-Germanischen Museum in Köln
 
 | 
Impressum | E-Mail